Neun rheinland-pfälzische Sportler für Paralympics in Rio nominiert

Der Behindertensportverband reist mit 7 Athleten und zwei Athletinnen aus Rheinland-Pfalz zu den Paralympics nach Rio

Gleich neun Sportler aus Rheinland - Pfalz nominierte der Deutsche Behindertensportverband für die XV. Paralympischen Sommerspiele (7. – 18. September) in Rio de Janeiro. Zum 148-köpfigen deutschen Team gehören demnach aus Rheinland-Pfalz die drei Leichtathleten Reinhold Bötzel (Hochsprung, Rot-Weiß Koblenz), Maike Hausberger (Sprint und Sprung, Postsportverein Trier) und Mathias Mester (Speerwurf, 1.FC Kaiserslautern), die Rollstuhl-Basketballer Dirk Passiwan (RSC-Rollis 1985 Trier e.V.), Matthias Heimbach und Kai Möller (beide FCK Rolling Devils) sowie die Sitz-Volleyballer Barbaros Sayilir und Heiko Wiesenthal (beide BSG Emmelshausen).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

14 Rheinland-Pfälzer in der deutschen Olympia-Mannschaft

DOSB nominiert auch Raphael Holzdeppe und Julian Weber für die Spiele in Rio

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat in seiner heutigen dritten und letzten Runde weitere 264 Athletinnen und Athleten in die Deutsche Olympia Mannschaft nominiert. Demnach startet das Deutsche Aufgebot mit insgesamt 451 Sportlerinnen und Sportlern am 1. August 2016 nach Rio de Janeiro zu den Olympischen Spielen, die dort vom 5. August bis zum 21. August 2016 ausgetragen werden. Unter den 425 Nominierten sind auch 14 rheinland-pfälzische Anwerber auf olympisches Edelmetall, die es geschafft haben sich zu qualifizieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Jetzt müssen sie das abrufen, was sie können“

Landessportbund verabschiedet in Bitburg seine Olympia-Teilnehmer bei gemütlicher Grillparty / Zahlreiche Medaillenhoffnungen

Auf dem Weg nach Rio: Die rheinland-pfälzischen Olympia- und Paralympics-Teilnehmer Mathias Mester (4.v.l.), Jasmin Külbs (5.v.l.), Dirk Passiwan (6. v.l.), Christian Heintz (7.v.l.), Heiko Wiesenthal (8.v.l.), Kai Kazmirek (9.v.l.) und Raphael Holzdeppe (10.v.l.) mit LSB-Präsidentin Karin Augustin (l.), Lottto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (2.v.l.), LSB-Vizepräsident Jochen Borchert (3.v.l.), Sportminister Roger Lewentz (2.v.r.) und Bitburger-Geschäftsführer Dr. Werner Wolf (r.). Foto: M. Heinze35 Tage vor der Eröffnungsfeier der XXXI. Olympischen Spiele im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro hat der Landessportbund auf dem Gelände der Bitburger Brauerei im Rahmen einer gemütlichen Barbecue-Party mit Sport-Talk die rheinland-pfälzischen Teilnehmer der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio offiziell verabschiedet. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport gaben den Sportlern unter anderem einen hellgrünen Koffer mit allerlei nützlichen Reiseutensilien für das bevorstehende Großereignis mit auf den Weg.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

GlücksSpirale bringt "Die Sieger-Chance" an den Start

Die sportliche Zusatzlotterie

Eine lebenslange monatliche Extra-Rente von 3000 Euro oder dreimal eine Million Euro auf einen Schlag: Diese attraktiven Gewinnmöglichkeiten pro wöchentlicher Ziehung bietet die GlücksSpirale mit der Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“. Die neue Zusatzlotterie von Lotto bereichert ab 2. Juli in attraktiver Form das Spielangebot der Lotterie mit den höchsten Rentengewinnen in Deutschland. Die Sieger-Chance ist mit einem zusätzlichen Einsatz von drei Euro spielbar.
Seit ihrer Gründung vor 46 Jahren unterstützt die GlücksSpirale als zuverlässiger Partner den Sport auch in Rheinland-Pfalz. So ist sowohl der Landessportbund als auch die Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz Destinatär der GlücksSpirale und kann im Breiten- wie im Spitzensport die Vereine vor Ort unterstützen.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Euer Lächeln ist die größte Waffe“

LSB-Medienseminar für Spitzensportler in der Coface Arena von Mainz 05

Das Kommen hatte sich gleich doppelt gelohnt: Die rheinland-pfälzischen Spitzensportler mit Magnus Schneider (Vorstandsvorsitzender der Lotto-Stiftung) sowie den Seminarleitern Volker Michel (3.v.l.) und Marina Failing (4.v.r.) sahen nach dem Medienseminar in der Lotto Lounge ein spektakuläres Fußballspiel in der Coface Arena. Foto: M. HeinzeUnterschiedliche mediale Situationen rasch kennenzulernen und auszuprobieren – und die Athleten fit zu machen für knifflige Interviews und unangenehme Fragen: Darum ging es beim Medienseminar für Spitzensportler, zu dem der Landessportbund und seine Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe und Unterstützung von Lotto Rheinland-Pfalz in die Lotto Lounge der Mainzer Coface Arena geladen hatte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail