Landessportball am 10. Oktober im Ludwigshafener Pfalzbau

Veranstaltung steht im Zeichen der Olympischen Spiele in Rio / Sänger Roman Lob als Topact / Kartenvorverkauf startet am 15. Mai

Musikalischer Topact beim Landessportball in Ludwigshafen: Sänger Roman Lob. Foto: privatMusikalischer Topact beim Landessportball in Ludwigshafen: Sänger Roman Lob. Foto: privatUnter dem Motto „Auf dem Weg nach Rio“ veranstaltet die Stiftung Sporthilfe des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) am Samstag, 10. Oktober, den Landessportball im Ludwigshafener Pfalzbau. Nach 18 Jahren kehrt das Ballereignis, das als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in Rheinland-Pfalz gilt, bei seiner 39. Auflage wieder zurück nach Ludwigshafen. Und natürlich wird der Ball rund neun Monate vor dem Spektakel in Südamerika ganz im Zeichen der kommenden Olympischen Spiele in Rio stehen. Erwartet werden bei ausverkaufter Halle gut 630 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Dazu kommen weitere 500 Gäste zur bigFM-Aftershow-Party.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ziel: Gänsehautfeeling und magische Momente

LSB präsentiert bei Kulinarischem Abend in Mainz offiziell das „Team Rio Rheinland-Pfalz“

Gut 15 Monate vor den nächsten Olympischen Spielen in Brasilien haben der Landessportbund und seine Stiftung Sporthilfe im Rahmen eines Kulinarischen Abends mit vielen Freunden und Förderern des rheinland-pfälzischen Sports im Bootshaus des Mainzer Ruder-Vereins das so genannte „Team Rio Rheinland-Pfalz“ benannt – 29 Athletinnen und Athleten, allesamt mit berechtigten Ambitionen in Rio 2016 am Start zu sein.

LSB-Präsidentin Karin Augustin schwärmte in hohen Tönen von den Spitzensportlern, unter denen sich diverse Olympiasieger, Welt- und Europameister ebenso befinden wie aufstrebende Talente. Nahezu alle nominierten Sportler sind in Rheinland-Pfalz aufgewachsen, trainieren von Kindesbeinen an in rheinland-pfälzischen Vereinen und haben das rheinland-pfälzische Fördersystem durchlaufen. Talente fördern, zu herausragenden Leistungen führen, sie auf ihrer schulischen Laufbahn bzw. Dualen Karriere begleiten und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu Persönlichkeiten zu entwickeln – dies ist und bleibt eine der Kernaufgaben des Landessportbundes. Insofern ist der LSB voller Stolz und Zuversicht, bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 in Rio – ähnlich wie vier Jahre zuvor in London – mit einem starken Team an den Start gehen zu können. Mit fünf olympischen und zwölf paralympischen Medaillen bei den Spielen 2012 war der rheinland-pfälzische Sport so erfolgreich wie seit mehr als 30 Jahren nicht mehr und konnte seine Konkurrenzfähigkeit international unter Beweis stellen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Stiftung Sporthilfe präsentiert am 24. April das TEAM RIO 2016

Galaessen mit Sternekoch Frank Buchholz/Motto: „Spitzensport & Spitzenküche“

 Gut 15 Monate vor den nächsten Olympischen Spielen in Brasilien präsentiert die Stiftung Sporthilfe am 24. April 2015, 18.30 Uhr, ihr rheinland-pfälzisches Team Rio – rund 20 Athleten mit großen Ambitionen, in Rio 2016 am Start zu sein. Lernen Sie viele unserer Spitzensportlerinnen und -sportler in entspannter Atmosphäre kennen und kommen mit ihnen bei einem exklusiven Fünf-Gänge-Menü ins Gespräch. Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte, Kai Kazmirek, einer der besten Zehnkämpfer der Welt oder die erfolgreichste Dressurreiterin in der Geschichte der Paralympics, Hannelore Brenner – sie alle stehen für Spitzenleistung und Erfolg.
Genau dafür steht auch Frank Buchholz, der Sternekoch des gleichnamigen Restaurants in Mainz-Gonsenheim, an diesem Abend exklusiv mit dem Team des „Buchholz“ zu Gast in seinem Bootshaus. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern, 3,5 F im Feinschmecker und 16 Gault Millau Punkten liegen Frank Buchholz vor allem die Bodenständigkeit seiner Küche und die Qualität seiner Produkte am Herzen. Buchholz steht für die feine Landküche im modernen Gewand.

Der Preis pro Karte beträgt 130 Euro/Person* inkl. Winzersekt zur Begrüßung, 5-Gänge-Menü von Sterne-Koch Frank Buchholz, begleitenden Weinen und anderen Getränken und Olympischen Medaillengewinnern im Gespräch.

 

Weitere Infos & Kartenreservierung:
Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz
Tel.: 06131/2814-473
Mail: a [PUNKT] wuellenweber [AT] lsb-rlp [PUNKT] de
Fax: 06131/2814-480

*Der Reinerlös des Abends kommt der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz zugute.

Drucken E-Mail

Welte, Kazmirek und Osborne/Moos machen das Rennen

Landessportlerwahl 2014: Zwei knappe Entscheidungen – Nachwuchsförderpreis an Lisa Klein und Oleg Zernikel
Gemeinsam mit den erfolgreichen Sportlern, Sportlerinnen und Teams freuen sich Werner Schröter (LSB-Vizepräsident Leistungssport/ganz links), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (3.v.l.), LSB-Präsidentin Karin Augustin (4.v.l.) sowie Innenminister Roger Lewentz (ganz rechts) über deren tolle Leistungen im vergangenen Jahr. Foto: LSB/B.EßlingGemeinsam mit den erfolgreichen Sportlern, Sportlerinnen und Teams freuen sich Werner Schröter (LSB-Vizepräsident Leistungssport/ganz links), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (3.v.l.), LSB-Präsidentin Karin Augustin (4.v.l.) sowie Innenminister Roger Lewentz (ganz rechts) über deren tolle Leistungen im vergangenen Jahr. Foto: LSB/B.Eßling

Gemeinsam mit den erfolgreichen Sportlern, Sportlerinnen und Teams freuen sich Werner Schröter (LSB-Vizepräsident Leistungssport/ganz links), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (3.v.l.), LSB-Präsidentin Karin Augustin (4.v.l.) sowie Innenminister Roger Lewentz (ganz rechts) über deren tolle Leistungen im vergangenen Jahr. Foto: LSB/B.Eßling

Miriam Welte bei den Frauen, Kai Kazmirek bei den Männern und Jason Osborne/Moritz Moos bei den Teams heißen die Gewinner der 2014er Landessportlerwahl des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB). Die Ehrung fand mit 250 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Foyer des Landesfunkhauses des SWR in Mainz statt. In der Sendung „Flutlicht“ wurden die Gewinner auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sportler des Jahres 2014: Die Wahl bleibt spannend...

Noch bis zum 11. Januar 2015 kann unter www.landessportlerwahl.deabgestimmt werden

Wer sind die Besten des rheinland-pfälzischen Sportjahres 2014? Die Wahl zum „Sportler des Jahres 2014“ bleibt spannend bis zum Schluss! Nach den ersten viereinhalb Wochen, in denen abgestimmt werden konnte, gibt es in allen drei Kategorien klare Tendenzen, von einer Vorentscheidung kann allerdings noch keine Rede sein. Mehr als 2.000 Stimmen wurden bislang in der Online-Wahl unter www.landessportlerwahl.de abgegeben. Darüber hinaus sind zahlreiche Stimmkarten auch schon in der Geschäftsstelle des Landessportbundes eingegangen. Bei den Sportlerinnen besteht die Spitzengruppe derzeit aus Bahnradsprinterin Miriam Welte, Slalomkanutin Ricarda Funk und Stabhochspringerin Lisa Ryzih. Ruderer Richard Schmidt, Zehnkämpfer Kai Kazmirek und Para-Speerwerfer Mathias Mester liegen bei den Sportlern vorn und bei den Teams haben derzeit die Ruderer Jason Osborne/Moritz Moos die besten Karten.

Der Landessportbund ruft weiterhin alle Sportfans zur Abstimmung auf. Im Internet können unter der Adresse www.landessportlerwahl.de jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Teams mit einem bis maximal fünf Punkten bewertet werden. Bis zum 11. Januar 2015 kann nun noch abgestimmt werden, die Siegerehrung am Sonntag, 18. Januar, wird live in der SWR-Fernsehsendung „Flutlicht“ ab 21.45 Uhr übertragen.
Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Einsendern werden attraktive Preise verlost. Der erste Preis ist ein Tisch für sechs Personen beim nächsten Landessportball, der am Samstag, 10. Oktober 2015, im Pfalzbau in Ludwigshafen stattfindet. Als zweiter und dritter Preis winken jeweils zwei Karten für dieses Ballereignis.
Hier noch einmal alle Kandidaten, die die Jury, bestehend aus LSB-Vertretern sowie Sportjournalisten der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten, vorgeschlagen hat, in der Übersicht:

Drucken E-Mail