40. Landessportball am 08. Oktober 2016 in der Rheingoldhalle Mainz
Verfolge die Startzeiten des Team Rio Rheinland-Pfalz
Unser Clio für Rio
Dein Topathlet Renault Clio 5trg. Für mtl. 219 €*

Sporthilfe-Nachrichten

  • Olympia in Rio: Gelungene Olympiapremiere von Julian Weber/Huth mit Silber dekoriert Open or Close

    Bei den  XXXI. Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro waren auch 15 Sportler aus Rheinland-Pfalz mit von der Partie. 

    Am letzten Wochenende waren noch drei rheinland-pfälzische Athleten am Start. Mit übersprungenen 4,50 m erreichte die Ludwigshafenerin Lisa Ryzih - EM-Zweite - im Stabhochsprung das Olympische Finale und belegte dort Platz zehn. In der Nacht von Samstag auf Sonntag feierte dann auch Julian Weber seine olympische Premiere im Speerwurf-Finale. Der junge Speerwerfer des USC Mainz kann - auch wenn er das Finale der besten acht knapp verpasste - mit Platz neun zufrieden sein. Wenige Stunden vorher stand Webers ehemaliger Mitschüler Yannick Huth (Mainz 05) als Ersatztorwart mit im Aufgebot der Deutschen Fußballer, die sich nach dem unglücklich verlorenen Finale mit Silber begnügen mussten. Mit Abstand betrachtet natürlich ein toller Erfolg für die junge Truppe von Horst Hrubesch. 

     
  • Olympia in Rio: Deutschlandachter mit Richard Schmidt erreicht Finale / Osborne/Moos im Hoffnungslauf Open or Close

    Bei den  XXXI. Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro sind auch 15 Sportler aus Rheinland-Pfalz mit von der Partie. Der Deutschlandachter mit Richard Schmidt vom RV Treviris Trier zeigte im Vorlauf am Montag eine souveräne Leistung und qualifizierte sich mit Rang eins vor den USA direkt für das Finale am Samstag (16.24 MESZ). Im Ziel hatten Schmidt und Co. mehr als eine halbe Bootslänge Vorsprung. Die Ruderer Moritz Moos und Jason Osborne vom Mainzer Ruder-Verein indes haben im Vorlauf des Leichtgewichts-Doppelzweier den direkten Einzug ins Halbfinale verpasst und müssen an diesem Dienstag (16.20 Uhr MESZ) den Umweg über den Hoffnungslauf nehmen.

    Weiterlesen
  • Kartenvorverkauf für Landessportball am 8. Oktober in Mainz gestartet Open or Close
    Jede Menge Olympiastars am 8. Oktober in der Mainzer Rheingoldhalle  / Motto: „Heroes de Janeiro“

    Er gilt als das gesellschaftliche Sportereignis in Rheinland-Pfalz schlechthin: Der Landessportball. Wie immer in olympischen Jahren gastiert der Ball – dieses Jahr am 08. Oktober mit der 40. Auflage – in der Mainzer Rheingoldhalle. Los geht’s um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr).  Der Landessportbund Rheinland-Pfalz und seine Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz erwarten rund 1.500 Besucher – rund 1.000 im Großen Ballsaal und etwas mehr als 500 zur gemeinsamen NO Q-Aftershow-Party des LSB und bigFM (ab 23 Uhr). Seit Montag, 1. August, ist für beide Veranstaltungen der Kartenvorverkauf angelaufen. Für Besucher des Landessportballes ist der Eintritt zur NO Q-Sportlerparty kostenfrei.

    Auch Sie können bei der 40. Auflage des Landessportballs dabei sein und das gesellschaftliche Großereignis live erleben. Karten im großen Saal für 69 oder 59 Euro, Karten auf der Galerie für 49 Euro sowie Aftershowkarten für 8 Euro sind erhältlich unter:

    Weiterlesen
  • Neun rheinland-pfälzische Sportler für Paralympics in Rio nominiert Open or Close
    Der Behindertensportverband reist mit 7 Athleten und zwei Athletinnen aus Rheinland-Pfalz zu den Paralympics nach Rio

    Gleich neun Sportler aus Rheinland - Pfalz nominierte der Deutsche Behindertensportverband für die XV. Paralympischen Sommerspiele (7. – 18. September) in Rio de Janeiro. Zum 148-köpfigen deutschen Team gehören demnach aus Rheinland-Pfalz die drei Leichtathleten Reinhold Bötzel (Hochsprung, Rot-Weiß Koblenz), Maike Hausberger (Sprint und Sprung, Postsportverein Trier) und Mathias Mester (Speerwurf, 1.FC Kaiserslautern), die Rollstuhl-Basketballer Dirk Passiwan (RSC-Rollis 1985 Trier e.V.), Matthias Heimbach und Kai Möller (beide FCK Rolling Devils) sowie die Sitz-Volleyballer Barbaros Sayilir und Heiko Wiesenthal (beide BSG Emmelshausen).

    Weiterlesen
  • 14 Rheinland-Pfälzer in der deutschen Olympia-Mannschaft Open or Close
    DOSB nominiert auch Raphael Holzdeppe und Julian Weber für die Spiele in Rio

    Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat in seiner heutigen dritten und letzten Runde weitere 264 Athletinnen und Athleten in die Deutsche Olympia Mannschaft nominiert. Demnach startet das Deutsche Aufgebot mit insgesamt 451 Sportlerinnen und Sportlern am 1. August 2016 nach Rio de Janeiro zu den Olympischen Spielen, die dort vom 5. August bis zum 21. August 2016 ausgetragen werden. Unter den 425 Nominierten sind auch 14 rheinland-pfälzische Anwerber auf olympisches Edelmetall, die es geschafft haben sich zu qualifizieren.

    Weiterlesen
  • „Jetzt müssen sie das abrufen, was sie können“ Open or Close
    Landessportbund verabschiedet in Bitburg seine Olympia-Teilnehmer bei gemütlicher Grillparty / Zahlreiche Medaillenhoffnungen

    Auf dem Weg nach Rio: Die rheinland-pfälzischen Olympia- und Paralympics-Teilnehmer Mathias Mester (4.v.l.), Jasmin Külbs (5.v.l.), Dirk Passiwan (6. v.l.), Christian Heintz (7.v.l.), Heiko Wiesenthal (8.v.l.), Kai Kazmirek (9.v.l.) und Raphael Holzdeppe (10.v.l.) mit LSB-Präsidentin Karin Augustin (l.), Lottto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (2.v.l.), LSB-Vizepräsident Jochen Borchert (3.v.l.), Sportminister Roger Lewentz (2.v.r.) und Bitburger-Geschäftsführer Dr. Werner Wolf (r.). Foto: M. Heinze35 Tage vor der Eröffnungsfeier der XXXI. Olympischen Spiele im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro hat der Landessportbund auf dem Gelände der Bitburger Brauerei im Rahmen einer gemütlichen Barbecue-Party mit Sport-Talk die rheinland-pfälzischen Teilnehmer der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio offiziell verabschiedet. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport gaben den Sportlern unter anderem einen hellgrünen Koffer mit allerlei nützlichen Reiseutensilien für das bevorstehende Großereignis mit auf den Weg.

    Weiterlesen
  • GlücksSpirale bringt "Die Sieger-Chance" an den Start Open or Close
    Die sportliche Zusatzlotterie

    Eine lebenslange monatliche Extra-Rente von 3000 Euro oder dreimal eine Million Euro auf einen Schlag: Diese attraktiven Gewinnmöglichkeiten pro wöchentlicher Ziehung bietet die GlücksSpirale mit der Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“. Die neue Zusatzlotterie von Lotto bereichert ab 2. Juli in attraktiver Form das Spielangebot der Lotterie mit den höchsten Rentengewinnen in Deutschland. Die Sieger-Chance ist mit einem zusätzlichen Einsatz von drei Euro spielbar.
    Seit ihrer Gründung vor 46 Jahren unterstützt die GlücksSpirale als zuverlässiger Partner den Sport auch in Rheinland-Pfalz. So ist sowohl der Landessportbund als auch die Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz Destinatär der GlücksSpirale und kann im Breiten- wie im Spitzensport die Vereine vor Ort unterstützen.

     

    Weiterlesen
  • „Euer Lächeln ist die größte Waffe“ Open or Close
    LSB-Medienseminar für Spitzensportler in der Coface Arena von Mainz 05

    Das Kommen hatte sich gleich doppelt gelohnt: Die rheinland-pfälzischen Spitzensportler mit Magnus Schneider (Vorstandsvorsitzender der Lotto-Stiftung) sowie den Seminarleitern Volker Michel (3.v.l.) und Marina Failing (4.v.r.) sahen nach dem Medienseminar in der Lotto Lounge ein spektakuläres Fußballspiel in der Coface Arena. Foto: M. HeinzeUnterschiedliche mediale Situationen rasch kennenzulernen und auszuprobieren – und die Athleten fit zu machen für knifflige Interviews und unangenehme Fragen: Darum ging es beim Medienseminar für Spitzensportler, zu dem der Landessportbund und seine Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe und Unterstützung von Lotto Rheinland-Pfalz in die Lotto Lounge der Mainzer Coface Arena geladen hatte.

    Weiterlesen
  • „Selbstgemachte Sportler aus den Leistungssportnestern“ Open or Close
    52. Meisterehrung in Mainz-Gonsenheim: LSB bedankt sich bei seinen Assen

    Meister ihres Faches: Die geehrten Sportlerinnen und Sportler mit LSB-Präsidentin Karin Augustin (3.v.l.), Sportstaatssekretär Günter Kern (vorne rechts) und EWR-Vorstandsvorsitzender Günter Reichart (vorne links) auf der Bühne im Otto-Schott-Gymnasium. Foto: LSB/B. EßlingSie geben immer alles. Sie sind die Besten in ihrem Sport. Sie haben jede Menge Titel gewonnen. Und dafür wurden sie am Freitagabend mit Plaketten, Ehrennadeln und Präsenten belohnt. Bei der Meisterehrung des Landessportbundes (LSB) in der Mensa des Otto-Schott-Gymnasiums in Mainz-Gonsenheim wurden in der Mehrzahl diejenigen unter den rheinland-pfälzischen Leistungssportlern geehrt, die sonst eher weniger im Rampenlicht stehen. Der LSB sagte seinen Spitzensportlern Danke dafür, dass sie im vergangenen Jahr auf nationaler und internationaler Ebene Top-Erfolge gefeiert hatten.

    Weiterlesen
  • Funk, Kazmirek und Bugner/Bugner machen das Rennen Open or Close
    Landessportlerwahl 2015: Knappe Entscheidungen / Nachwuchsförderpreis an Lena Reuß und Niklas Kaul

    Strahlende Sieger: Die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres (v.l.) Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Ricarda Funk ( KSV Bad Kreuznach) und die als Team ausgezeichneten Kunstradfahrer André und Benedikt Bugner (RSV Klein-Winternheim) freuen sich über die Ehrung. Foto: LSB/B. EßlingRicarda Funk bei den Frauen, Kai Kazmirek bei den Männern und André Bugner & Benedikt Bugner bei den Teams heißen die Gewinner der 2015er Landessportlerwahl des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB). Die Ehrung fand mit 250 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Foyer des Landesfunkhauses des SWR in Mainz statt. In der Sendung „Flutlicht“ wurden die Gewinner anschließend auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Weiterlesen