Jochen Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

58 Jahre alter Vallendarer tritt Nachfolge der Mainzerin Karin Augustin an / Stephan Wilhelm stellvertretender Vorsitzender / Elke Rottmüller zur Schatzmeisterin gewählt

Neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz: Jochen Borchert. Foto: M. HeinzeDer für den Leistungssport zuständige Vizepräsident des Landessportbundes, Jochen Borchert, ist neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz. Der 58 Jahre alte Vallendarer ist am Donnerstag bei der Vorstandssitzung der Sporthilfe in Mainz einstimmig zum Nachfolger der Mainzerin Karin Augustin gewählt worden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Stephan Wilhelm, Mitglied des Vorstandes der EWR AG aus Worms, gewählt. Im Amt der Schatzmeisterin folgt Elke Rottmüller (Limburgerhof), Präsidentin des Sportbundes Pfalz, dem langjährigen LSB-Vizepräsidenten Ulrich Kroeker (Nauheim) nach. Komplettiert wird der für vier Jahre gewählte Vorstand durch Jürgen Häfner (Mainz), Geschäftsführer der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, LSB-Präsident Prof. Lutz Thieme (Wachtberg) sowie Christof Palm (Mainz), Sprecher der LSB-Geschäftsführung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Dreimal Gold für rheinland-pfälzische Ruderer bei WM in Plovdiv

Toperfolge sind auch das Resultat der hervorragenden Förderung durch die Sporthilfe RLP

Barfuß mit Deutschlandfahne: Jason Osborne vom Mainzer Ruderverein feiert seinen WM-Titel in Bulgarien. Foto: D. SeybDreimal Gold durch Richard Schmidt (RV Treviris Trier) mit dem Deutschlandachter, Jason Osborne (Mainzer Ruderverein) mit dem Leichtgewichts-Einer  und Moritz Moos (Mainzer Ruderverein) mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer, dazu Bronze durch Caroline Meyer (RV Treviris Trier) mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer und Platz fünf durch Timo Piontek (Koblenzer Ruderclub Rhenania) mit dem Doppelzweier – bei der Ruder-WM im bulgarischen Plovdiv haben die rheinland-pfälzischen Asse herausragende Erfolge gefeiert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Top-Erfolge als Resultat einer Top-Förderung

Dreimal Gold und dreimal Bronze bei European Championships / Stiftung Sporthilfe unterstützt rheinland-pfälzische Talente auf dem Weg an die Weltspitze

Auch sie profitiert von der besonders guten Förderung der rheinland-pfälzischen Spitzensportler: Speerwurf-Europameisterin Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken. Foto: imagoMit jeweils drei Gold- und drei Bronze-Medaillen haben die Asse aus dem „Team Rheinland-Pfalz“ bei den European Championships in Berlin und Glasgow ordentlich geliefert. Highlights waren dabei die EM-Titel von Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) über 3.000-Meter-Hindernis sowie von Speerwerferin Christin Hussong (LAZ Zweibrücken) und Richard Schmidt (RV Treviris Trier) mit dem Deutschland-Achter. Diese herausragenden Erfolge sind auch das Resultat der frühen Förderung talentierter Sportlerinnen und Sportler durch eine zwischen der Stiftung Sporthilfe und dem Landessportbund abgestimmten Fördersystematik.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mit Fotos Emotionen wecken

Zweites Medienseminar der Sporthilfe RLP dreht sich um Social Media / Wertvolle Tipps in Sachen Facebook und Co. 

Ohne Smartfone geht gar nichts: Die Spitzensportler (v.l.) André Bugner, Daniel Clemens, Roger Gurski, Mathias Mester, Raphael Holzdeppe beim Fotoshooting am Mainzer Rheinufer mit den Social-Media-Experten Marina Failing und Volker Michel. Foto: M. HeinzeKomplett im Zeichen von Social Media stand die zweite Auflage des Medienseminars, zu dem die Sporthilfe Rheinland-Pfalz am Samstag ins Haus des Landessportbundes geladen hatte. Mit den Stabhochspringern Raphael Holzdeppe und Daniel Clemens, Sprinter Roger Gurski, Para-Speerwerfer Mathias Mester und Kunstradfahrer André Bugner informierte sich eine bunte Mischung von Spitzensportlern rund um Facebook, Twitter und Instagram.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Die künftigen Aushängeschilder des rheinland-pfälzischen Sports“

Sportjugend des LSB zeichnet 161 erfolgreiche Nachwuchsathleten mit Ehrennadel des LSB aus

Bester Laune: Die Protagonisten der Sportjugend-Meisterehrung posieren gemeinsam mit LSB-Präsidentin Karin Augustin (vorne rechts), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (vordere Reihe, 2.v.l.) und Dr. Rüdiger Mittendorff von Sponsor Sebamed (vordere Reihe, ganz links) sowie Maskottchen Twinkel für die Kameras und Smartfones. Foto: P. Seydel„Zwei WM-Titel, zehn EM-Titel und 103 DM-Titel im Jugendbereich – das ist eine Basis, auf der wir sehr gut nach vorne schauen können.“ Das betonte Sportminister Roger Lewentz bei der 24. Meisterehrung der Sportjugend des Landessportbundes. Im Kurfürstlichen Schloss in Mainz wurden am Donnerstagabend 161 herausragende Nachwuchsathleten aus 30 Sportarten, die im vergangenen Jahr auf nationaler und internationaler Ebene Top-Erfolge geholt hatten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail